· 

Montage... - Lesewoche #1


Ja, Montag ist wahrscheinlich nicht von jedem der beste Freund und - wie überall bekannt - auch nicht der schönste und beliebteste Tag der Woche. Ich kann's absolut nachvollziehen, warum Montage so verhasst sind: Da hatte man ein wunderschönes Wochenende, man hat sich mit Freunden getroffen, ist um die Häuser gezogen. Oder man ist daheim geblieben mit einem guten Buch in der einen Hand und einer Tasse Kaffee in der anderen. Oder man war mit dem Liebsten/der Liebsten im Kino und hat diesen supertollen neuen Film angeschaut, der erst seit zwei Tagen im Kino läuft. 

Und dann... Ja, dann muss man wieder in seinen Alltag zurück, montags bis freitags immer nur das selbe, zurück in die Routine. Aber ich schweife ab, denn hier soll es ja um meine Lesewoche gehen.

 

 

Erst kurz etwas zu meinen Lesewochen: Ich habe noch keine Ahnung, wie oft ich meine persönlichen Lesewochen hier online stellen werde. Fakt ist aber, dass in unregelmäßigen Abständen etwas kommt. Einen genauen Plan, wie meine Beiträge zu den Lesewochen genau aussehen sollen, habe ich übrigens auch noch nicht. Hier lasse ich mich einfach selber überraschen.

 

 

Nun gut, kommen wir einmal zu meiner allerersten Lesewoche.

 

Die erste Neuigkeit: Es sind zwei neue Rezensionen online gegangen. Die erste ist "Kleine große Schritte" von Jodi Picoult. Die zweite Rezension handelt vom Ratgeber "Die 6:1-Diät" von Dr. Tilman Friedrich und Nadja Nollau.

Warum mir der Roman von Jodi Picoult nicht sonderlich zugesagt hat, könnt ihr dort nachlesen. 

 

Diese Woche ist aber auch sehr spannend für mich, denn ich mache bei einer Leserunde bei lovelybooks.de zum neuen Roman von Becky Chambers mit, dieser heißt "Zwischen zwei Sternen" und ist der zweite Roman, der im Wayfarer-Universum spielt. Becky Chambers' erstes Buch "Der lange Weg zu einem kleinen zornigen Planeten" hat mich damals total überzeugt! Normalerweise sind Science Fiction-Bücher nicht ganz so meins, ich hatte nie wirklich Berührungspunkte mit diesem Genre, aber die Autorin hat mich mit ihrer tollen Sprache und ihrem kompletten neu erfundenem Universum vom Hocker gehauen. Seitdem bin ich ein kleiner Fan von Becky Chambers.

 

Aber ich bin auch ein Fan von Leserunden! Meistens ist der Mensch in seinen Denkweisen eingerostet und ist festgefahren in seinen Ansichten - das klingt vielleicht ein bisschen ungelenk, aber so geht's mir und ich habe diese Beobachtung schon bei vielen Leuten aus meiner Umgebung gemacht. Bei Leserunden treffen viele unterschiedliche Charaktere aufeinander, die eine andere Meinung zu einem Thema haben als man selbst. So erging es mir bei einer meiner letzten Leserunden, dass ich erst einmal meine eigene Meinung zu einem bestimmten Thema überdenken musste. Ich finde Leserunden bereichern sehr

 

 

So, jetzt habe ich aber genug rumgequatscht. Ich begebe mich jetzt wieder ins außergewöhnliche Wayfarer-Universum und träume von Sternen und Raumschiffen!

 

Ich wünsche euch einen entspannten Montag!

 

Alles Liebe, 

Jamie